applicationContext = Production

Treffen sich zwei Teilchen ...

1. Juni 2019: Tag der offenen Tür am Max-Planck-Institut für Physik

Von A wie Axion bis Z wie Z-Boson: Am 1. Juni 2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr lädt das Max-Planck-Institut für Physik wieder zu einem Tag der offenen Tür ein.

Postkarte zum Herunterladen

Mit Experimenten, Demos und Filmen erklären Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, an welch spannenden Themen in der Teilchenphysik sie arbeiten. Außerdem gibt es den Lego-Wettbewerb „Bau deinen eigenen Teilchendetektor“, für Kinder den Malwettbewerb „Teilchenparty im Universum“ und eine Teilchenjagd quer durchs Institut.

Im Vortragsprogramm stellen Forscherinnen und Forscher ihre aktuellen Arbeiten vor. Und wer wissen will, wie große Experimente in der Physik geplant und gebaut werden, sollte unbedingt in den Mechanik- und Elektronik-Werkstätten des Instituts vorbeischauen.

Die Highlights im Programm:

  • Wie kann man Dunkle Materie nachweisen – und warum funktioniert das nur bei extrem tiefen Temperaturen?
  • Das Neutrino ist das leichteste Teilchen, das wir kennen. Wissenschaftler wollen herausfinden, wie schwer es wirklich ist – und zeigen mit einem Spiel, wie diese „Neutrino-Waage“ funktioniert.
  • Mit dem Belle II-Detektor in Japan erkunden Physiker das Rätsel der verschwundenen Antimaterie. Mit einer VR-Brille können sich Besucher einen realistischen Eindruck verschaffen, wie das Experiment von innen aussieht.
  • Live-Schaltung zu drei großen Gammastrahlen-Teleskopen auf dem höchsten Berg von La Palma: Wie arbeiten diese Teleskope, und was können Astrophysiker damit beobachten?  

Der Eintritt ist frei.