applicationContext = Production

Café & Kosmos am 15. November 2017: Kosmische Kollisionen schmieden Gold

Bild: NASA's Goddard Space Flight Center/CI Lab

Am 16. Oktober war es offiziell: Der LIGO Detektor und das VIRGO Experiment fingen erstmals ein Gravitationswellen-Signal von der Kollision zweier Neutronensterne auf – verknüpft mit der Registrierung einer Kilonova. Neutronensternkollisionen sind damit die Quellen kurzer kosmischer Gammablitze.

Auch der Entstehungsort der schwersten chemischen Elemente im Universum, darunter Platin, Gold und Uran, dürfte gefunden sein. Professor Hans-Thomas Janka vom Max-Planck-Institut für Astrophysik schildert, wie diese aktuellen Entdeckungen theoretische Vorhersagen glänzend bestätigen.

 

Wann: 15. November 2017, 19 Uhr
Wo: Muffatwerk, Zellstr. 4 (S-Bahn, Isartor / Rosenheimer Platz)
Eintritt frei.