applicationContext = Production

Das Max-Planck-Institut für Physik trauert um Heinz Billing

Prof. Dr. Heinz Billing im Jahr 2012 (Foto: Makarios (Mark Bluhm)/Dorit Gronefeld/Wikimedia Commons)

Mit Prof. Dr. Heinz Billing verstarb am 4. Januar 2017 ein emeritierter Wissenschaftler des früheren Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik. Er galt als Vorreiter bei der Entwicklung von Computertechnologien und arbeitete bereits in den 1940er Jahren an den ersten Rechenmaschinen. Seiner Pionierleistung ist es zu verdanken, dass elektronische Rechenverfahren auch in der Astrophysik im großen Stil zum Einsatz kamen. 1961 wurde Billing als wissenschaftliches Mitglied an das MPI für Physik und Astrophysik berufen, wo er am Teilinstitut für Astrophysik in Garching tätig war.

Billing war darüber hinaus ein bedeutender Wegbereiter für den Nachweis von Gravitationswellen, die erstmals im September 2015 am LIGO-Experiment direkt gemessen werden konnten. Heinz Billing wurde 102 Jahre alt. Das Max-Planck-Institut für Physik wird ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.