applicationContext = Production

Personalsachbearbeiter/in als Elternzeitvertretung

Das Max-Planck-Institut für Physik betreibt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Teilchenphysik mit ca. 330 Mitarbeitern aus mehr als 20 Ländern. Unsere Verwaltung mit ihren Kern- und Servicebe-reichen ist Dienstleisterin für die Forschungsprojekte und auch für das Halbleiterlabor der Max-Planck-Gesellschaft in München-Neuperlach zuständig. Wir suchen zum 1. September 2021 eine/n Personalsachbearbeiter*in (m/w/d) in Vollzeit als Elternzeitvertretung.

 


Ihre Aufgaben

•    Beratung und Betreuung von zugewiesenen Mitarbeiterkreisen vom Eintritt bis zum Austritt, inkl. Entgeltabrechnung über das Personalverwaltungssystem (SAP)
•    Erstellung von Arbeitsverträgen, Bescheinigungen und Zeugnissen
•    Aktive Unterstützung bei Bewerbungsverfahren (u.a. Stellenausschreibungen, Organisation von Vorstellungsgesprächen)
•    Tarifliche Bewertung von Arbeitsplätzen
•    Unterstützung bei der Optimierung personalwirtschaftlicher Prozesse

Ihr Kompetenzprofil

•    Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, gerne mit Zusatzqualifikation als Personalfachkauf-mann/frau (m/w/d) oder abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Personalwesen
•    Fundierte Kenntnisse im Steuer- und Sozialversicherungsrecht sowie Arbeitsrecht
•    Kenntnisse des Tarifrechts des öffentlichen Dienstes von Vorteil
•    Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office und idealerweise auch mit SAP  
•    Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

•    Vielfältige Aufgabe in einem international tätigen Forschungsinstitut
•    Befristete Anstellung zunächst bis zum 30.11.2022
•    Vollzeit 39 Std./Woche (die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeitform möglich)
•    Vergütung gem. TVöD (Bund) je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 9b
•    Umfangreiche Einarbeitung sowie sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
•    Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Home-Office, gleitende Arbeitszeit und Möglichkeit der Nutzung eines Eltern-Kind-Arbeitszimmers. Wir unterstützen bei der Vermittlung von Betreuungsmöglichkeiten.
•    Sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und Vergünstigung im Münchner Verkehrs-verbund (JobTicket)

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ihre Fragen beantwortet Herr Tobias Scheidl, scheidl@vw.mpp.mpg.de. Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.06.2021 elektronisch an jobs@mpp.mpg.de.


Max-Planck-Institut für Physik
(Werner-Heisenberg-Institut)
Personalstelle
Föhringer Ring 6
D-80805 München
Germany


Das Max-Planck-Institut für Physik speichert und verarbeitet die personenbezogenen Daten, die Sie für Ihre Be-werbung einreichen. Weitere Informationen zu den personenbezogenen Daten finden Sie unter
https://www.mpp.mpg.de/lernen-und-arbeiten/stellenangebote/schutz-von-bewerberdaten/