applicationContext = Production

Projektingenieur/in (m/w/d)

Das Max-Planck-Institut für Physik betreibt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Teilchenphysik mit ca. 330 Mitarbeitern aus mehr als 20 Ländern. Für unsere wissenschaftlichen Projekte nutzen wir in internationaler Zusammenarbeit Einrichtungen großer nationaler und internationaler Laboratorien z. B. in Genf (CERN), Italien (Gran Sasso Laboratorium) und Japan (KEK). Bei Entwicklung und Aufbau der Experimente arbeiten Wissenschaftler und Mitarbeiter der leistungsfähigen technischen Abteilungen Mechanik und Elektronik eng zusammen. Für die institutsinterne Entwicklung und Konstruktion von präzisen, großflächigen Teilchendetektoren (sMDT) im Rahmen des ATLAS Experiments am Large Hadron Collider des CERN suchen wir ab sofort eine/n Projektingenieur/in (m/w/d).

Ihre Aufgaben

- Durchführung und fertigungsgerechte Ausarbeitung der Designaufgaben für das Projekt
- Koordinierung der Fertigungs- und Montageabläufe
- Kontaktpflege mit Firmen zur industriellen Fertigung
- Enge Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Mechanik, Konstruktionsabteilung, der Elektronikwerkstatt sowie mit den beteiligten Wissenschaftlern
- Abstimmung mit anderen Instituten im In- und Ausland im Rahmen des ATLAS-Experiments

Ihr Kompetenzprofil

- Abgeschlossene Hochschulbildung als Dipl. Ing. (FH) / Bachelor of Engineering (B. Eng.)
- Kenntnisse über Konstruktionsnormen, Fertigungsnormen und Fertigungsverfahren
- Erfahrung mit CAD und FEA, vorzugsweise INVENTOR
- Gute Kenntnisse der allgemeinen Windows Office Software
- Eigeninitiative und gute Kommunikationsfähigkeit
- Deutsch als Umgangssprache, gutes technisches Englisch

Unser Angebot

- Befristete Anstellung für zunächst zwei Jahre, Vollzeit 39 Std./Woche
- Vergütung gemäß TVöD (Bund) je nach Qualifikation und Erfahrung
- Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgabe an einem internationalen Forschungsprojekt
- Umfangreiche Einarbeitung und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten


Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Ihre Fragen beantwortet Herr Prof. Dr. Hubert Kroha (Tel.: 0151 72747438). Bitte laden Sie Ihre vollständige Bewerbung spätestens bis zum 28.02.2021 über https://apply.mpp.mpg.de/ProjektIngMDT/ hoch.

Max-Planck-Institut für Physik
(Werner-Heisenberg-Institut)
Personalstelle
Föhringer Ring 6
D-80805 München
Germany

Das Max-Planck-Institut für Physik speichert und verarbeitet die personenbezogenen Daten, die Sie für Ihre Bewerbung einreichen. Weitere Informationen zu den personenbezogenen Daten finden Sie unter
https://www.mpp.mpg.de/lernen-und-arbeiten/stellenangebote/schutz-von-bewerberdaten/