applicationContext = Production

TV-Tipp

Kommando Weltformel – das MPP in 3sat/nano

Das Standardmodell der Teilchenphysik ist faszinierend einfach: Mit 13 Elementarteilchen und vier fundamentalen Kräften lässt sich der Aufbau des Universums beschreiben. Für manche grundlegenden physikalischen Probleme hat das Standardmodell jedoch keine Antwort. Physiker suchen daher nach Möglichkeiten, das Standardmodell sinnvoll zu erweitern - zum Beispiel mit der Supersymmetrie oder der Stringtheorie.

In der Supersymmetrie hat jedes bekannte Teilchen einen Doppelgänger. (Foto: DESY)

In der heutigen Ausgabe des Wissensmagazins "nano" erklären Prof. Dieter Lüst und Dr. Mike Flowerdew vom MPP, welchen Beitrag die beiden Modelle zu einer allumfassenden "Weltformel" leisten können.

Die Sendung wurde am 25. November 2015 um 18.30 Uhr in 3sat ausgestrahlt.