Teilchenphysik und Kosmologie

Gegenstand der Forschung ist das Verständnis der fundamentalen Struktur der Elementarteilchenphysik und der Gravitation. Das Ziel ist, Zusammenhänge zwischen experimentellen Ergebnissen auf unterschiedlichen Skalen herzustellen, von Beschleuniger- und Laborexperimenten bis hin zu kosmologischen und astrophysikalischen Beobachtungen.

Dies beinhaltet:

  • die Erforschung der Quantensubstruktur Schwarzer Löcher und kosmologischer Raumzeiten,
  • die ultraviolette Vervollständigung des Standardmodells und der Gravitation,
  • das Entwerfen von Modellen zur Überwindung bekannter konzeptioneller Schwachpunkte des Standardmodells, etwa des Hierarchieproblems, der Frage nach der Zahl der Quark- und Leptonfamilien, des starken CP-Problems, der Herkunft von Dunkler Materie und Energie und des mikroskopischen Ursprungs der Inflation.

Gruppe "Teilchenphysik und Kosmologie"

Außerirdische könnten künstlich erzeugte Schwarze Löcher als Quantencomputer nutzen (Bild: Eduard Muzhevskyi, iStock)

Außerirdische: Quantencomputing mit Schwarzen Löchern

Schwarze Löcher als Quantencomputer? Klingt wie Science Fiction, ist aber durchaus ein realistisches Szenario. Kein anderes System speichert Quanteninformationen so effizient wie Schwarze Löcher. Es ist daher vorstellbar, dass hochentwickelte…

Weiterlesen

Medien berichten über MPP-Doktoranden beim Treffen der Nobelpreisträger in Lindau

Lindau Nobel Laureate Meeting

Drei MPP-Doktoranden - Lena Funcke, Maximilian Totzauer und Sebastian Zell - haben am diesjährigen Lindau Nobel Laureate Meeting teilgenommen. Welche Eindrücke und Erkenntnisse sie vom Treffen und ihren Gesprächen mit den Physik-Nobelpreisträgern mit…

Weiterlesen

Blick in die Zukunft der theoretischen Teilchenphysik

Symposium vom 18.-20. Mai 2016

Wo liegen die wichtigsten Themen und Trends in der theoretischen Physik? Dieser Frage gehen international renommierte Experten beim Symposium "New Developments in Theoretical Particle Physics" nach. Die Veranstaltung findet vom 18. bis 20. Mai 2016…

Weiterlesen

Drei MPP-Doktoranden bewerben sich erfolgreich für das Lindau Nobel Laureate Meeting

Lernen von den Nobelpreisträgern

Lena Funcke, Maximilian Totzauer und Sebastian Zell vom Max-Planck-Institut für Physik (MPP) wird eine besondere Ehre zuteil: Zusammen mit etwa 400 anderen Nachwuchswissenschaftlern aus 80 Ländern nehmen die Doktoranden vom 26. Juni bis 1. Juli am…

Weiterlesen

E-Mail-Adresse: E-Mail@mpp.mpg.de
Telefonnummer: +49 89 32354-Durchwahl
Name Funktion E-Mail Durchwahl Büro
Bachmaier, Maximilian PhD Student maxi 320 A.3.17
Berezhiani, Lasha, Dr. Senior Scientist lashaber 581 A.3.21
Chizzali, Emma PhD Student echizzal 320 340
Contri, Giacomo PhD Student contri 320 A.3.17
Dvali, Gia, Prof. Dr. Director gdvali 306 A.3.41
Ettengruber, Manuel Meinrad PhD Student manuel 466 A.3.19
Fernandes Alexandre, Ana PhD Student alexand 464 A.3.12
Jankowsky, Anna PhD Student annasky LMU A.3.19
Komisel, Lucy lkomisel 320 A.3.15
Kudrin, Vera Secretary vkudrin 334 A.3.47
Kühnel, Florian, Dr. Postdoc fkuehnel 314 A.3.14
Stuhlfauth, Anja PhD Student anjast 320 A.3.12