Pressemitteilungen

01.12.2021

Giulia Zanderighi erhält Liesel-Beckmann-Professur

MPP-Direktorin Giulia Zanderighi in ihrem Büro (Foto: Barbara Wankerl/MPP)

Giulia Zanderighi, Direktorin am Max-Planck-Institut für Physik ist jetzt Liesel-Beckmann-Professorin an der Technischen Universität München (TUM). Mit dieser Professur ehrt die TUM herausragende Wissenschaftlerinnen, die mit ihrer Karriere eine Vorbildfunktion für junge Akademikerin ausüben.

Weiterlesen
03.08.2021

Interview mit Giulia Zanderighi

Top-Quark: Spurensuche am LHC mit nie gekannter Genauigkeit

Giulia Zanderighi, Direktorin der Abteilung "Innovative Berechnungsmethoden in der Teilchenphysik" (Foto: A. Griesch/MPP)

Das Top-Quark ist das schwerste aller Elementarteilchen, die in der Natur vorkommen. Die Masse des punktförmigen Teilchens entspricht der des vergleichsweise riesigen Goldatoms. Einer der Produktionsstätten für Top-Quarks ist der Large Hadron Collider (LHC) am CERN. Dort entstehen bei der Kollision…

Weiterlesen
18.06.2021

26. Juni 2021: Tag der offenen Tür am Max Planck-Institut für Physik

Elementarteilchen treffen auf Besucher – online

Am 26. Juni lädt das Max-Planck-Institut für Physik (MPP) zum Digitalen Tag der Offenen Tür ein. Das Münchner Institut öffnet virtuell seine Pforten und bietet dem Publikum die Möglichkeit, Experimente und Vorträge live zu erleben, Labore und Werkstätten online zu besuchen und gemeinsam mit den…

Weiterlesen
09.02.2021

Ein neues Dunkle Materie-Experiment: Suche nach einem einsamen Signal

3D-Konstruktionszeichnung von COSINUS im Gran-Sasso-Untergrundlabor (LNGS) (Bild: L. Giaffoni/U. di Sabatini/R. Stadler)  3D-Konstruktionszeichnung von COSINUS im Gran-Sasso-Untergrundlabor (LNGS) (Bild: L. Giaffoni/U. di Sabatini/R. Stadler)

Bisher blieb es allen Experimenten verwehrt, die rätselhafte Dunkle Materie nachzuweisen. Mit einer Ausnahme: Einzig das DAMA-Experiment liefert seit mehr als 20 Jahren zuverlässig Signale. Doch um Entdeckung im wissenschaftlichen Sinn zu sprechen, müsste sich dieses Lebenszeichen von Dunkler…

Weiterlesen
18.12.2020

Suche nach dem neutrinolosen Doppelbeta-Zerfall wird mit neuem LEGEND-Experiment fortgesetzt

Endgültige Ergebnisse und Abschied vom GERDA-Experiment

Die letzten Messungen des GERDA Experiments wurden im Jahr 2020 ausgewertet und veröffentlicht. Hier eine Aufnahme von der Einweihung des GERDA-Experiments im Jahr 2010. (Foto: MPP)

Die Zeit des GERDA-Experiments zum Nachweis des neutrinolosen doppelten Betazerfalls geht zu Ende. Der Forschungsverbund hat den vollen Datensatz, den das Experiment geliefert hat, nun ausgewertet und in Physical Review Letters veröffentlicht. Auch wenn kein Signal gefunden wurde, hat das Experiment…

Weiterlesen