applicationContext = Production

Café & Kosmos am 10. März 2020

Künstliche Intelligenz kombiniert

Rekonstruktion eines Gesichts (Bild: MPA)

Rekonstruktion eines Gesichts (Bild: MPA)

Künstliche Intelligenz (KI) zieht in alle Lebensbereiche ein, auch in die Forschung. In der Astrophysik klassifizieren künstliche Intelligenzen Galaxien, Sterne, und andere Objekte oder helfen dabei, Teleskope zu steuern. Sie prozessieren Datenmengen, die kein Mensch auch nur ansatzweise bewältigen würde. Neuronale Netzwerke erlauben es, komplexe Aufgaben zu lösen - vorher müssen sie aber anhand enormer Mengen an Beispielen trainiert werden.

Den Forschern Jakob Knollmüller und Torsten Enßlin am MPI für Astrophysik ist es gelungen, solche teuer trainierten Netzwerke zu kombinieren, um gemeinsam neue Aufgaben zu lösen.

Beim Café & Kosmos im März werden sie erklären, welche Methoden hier zum Einsatz kommen und warum dies ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer universell schlussfolgernden künstlichen Intelligenz ist.

Wann: Dienstag, 10. März 2020, 19:00 Uhr

Wo:Muffatwerk, Zellstr. 4, 81667 München (S-Bahn, Isartor / Rosenheimer Platz)

Eintritt frei