applicationContext = Production

Physik Modern am 17. November 2016: Physik der Biofilme

Elektronenmikroskopische Aufnahme eines Staphylococcus aureus-Biofilms auf einer Katheteroberfläche. (Bild: Janice Carr/CDC)

Mit Dr. Madeleine Opitz, LMU München

Biofilme sind multi-zelluläre Gemeinschaften von Bakterien, die in einer extrazellulären Matrix aus Biopolymeren eingebettet sind. Diese Biofilm-Matrix schützt die Bakterien vor Chemikalien, Antibiotika oder mechanischem Stress. Da Biofilme auch auf medizinischen Implantaten oder Kathetern wachsen können, stellen sie ein großes Gesundheitsproblem dar. Ziel der Forschung ist es, zu verstehen, wie die Bestandteile der Biofilm-Matrix die physikalischen Eigenschaften eines Biofilmes prägen, um mit diesem Wissen die Bildung von Biofilmen zu kontrollieren und gegebenenfalls zu verhindern. In diesem Vortrag werden aktuelle Forschungsergebnisse dazu vorgestellt.