applicationContext = Production

Presseeinladung

EINLADUNG zum SPEZIAL-KOLLOQUIUM zur Ausstellungseröffnung am 3. Juni 2014

Prof. Dr. Siegfried Bethke wird einen populärwissenschaftlichen Vortrag halten mit dem Titel: „Teilchen, Thesen und Temperamente – Einblicke in Forschungsprojekte am Max-Planck-Institut für Physik“

Eröffnung der MPP-Ausstellung

Foto: G. Wichmann/MPP

Fundamentale Fragen zur Entstehung und Entwicklung, zum Aufbau und der Struktur des Universums, zu den elementaren Teilchen und Kräften werden seit fast 100 Jahren am MPI für Physik und seinen Vorgängerinstituten untersucht. Projekte der aktuellen Forschung fokussieren sich auf die Suche nach der ominösen Dunklen Materie, nach dem Ursprung hochenergetischer kosmischer Strahlung, die Eigenschaften der geisterhaften Neutrinos, das Verhalten, die Kräfte und die Existenz neuer, bisher unbekannter Formen von Materie bei höchsten Energiedichten sowie die Entwicklung neuer universeller Theorien von Raum und Zeit. Anlässlich der Eröffnung der neuen Ausstellung von Exponaten über diese Projekte, gibt der Vortrag einen Überblick über den derzeitigen Stand und die Zukunft dieser Forschungsthemen.

Aufgrund der begrenzten Plätze ist der Besuch der Veranstaltung nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Entweder via E-Mail: presse@mpp.mpg.de, oder Fax: +49 89 32354-305, oder telefonisch: +49 89 32354-299 (vormittags).

Nach dem Vortrag können alle Besucher bei einem Rundgang die Exponate in der neuen Ausstellung bestaunen und sich mit den Wissenschaftlern austauschen. Es werden Originalbauteile aus dem ATLAS-Experiment am Teilchenbeschleuniger LHC am CERN, die in München entwickelt wurden, gezeigt. Aus der Astroteilchenphysik sind Exponate zur Erforschung von hochenergetischer kosmischer Gammastrahlung mit den MAGIC-Teleskopen zu sehen. Die GERDA und CRESST-Experimente bieten einen Einblick in die Arbeit zur Neutrinophysik und Suche nach Dunkler Materie. Der Bereich „Zukünftige Experimente und Teilchenbeschleuniger“ zeigt neue Technologien wie das AWAKE-Experiment.