applicationContext = Production

CERN veröffentlicht erste Daten des LHC Experiments

Das CERN hat am 24. November 2014 das „Open Data Portal“ gestartet. Daten von echten Kollisionsereignissen der LHC-Experimente werden erstmals online für die Öffentlichkeit verfügbar gemacht.

Ein Proton-Kollisionsereignis aufgezeichnet vom CMS-Detektor. (Bild: CMS/Open Data Portal)

"Wir hoffen, dass diese offenen Daten die globale Forschungsgemeinschaft unterstützen und inspirieren werden – seien es Schüler, Bürger oder Wissenschaftler", sagte CERN-Generaldirektor Rolf Heuer.

Die ersten analysierbaren Kollisionsdaten, die auf dem „Open Data Portal“ für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, stammen vom CMS-Experiment. Sie wurden während der ersten Laufzeit des LHC im Jahr 2010 gewonnen. „Das ist alles neu und wir sind gespannt, wie die Daten weiterverwendet werden", sagte CMS Daten-Koordinatorin Kati Lassila-Perini.